Beschreibung

METAMORPHOSIS 1

Acryl and Oil in Special Mixing Technic on Canvas, 120 x 100 CM, 2017
Ein Begriff, wie das Wort Metamorphose, kann sehr verschieden interpretiert werden. Die gängigste Form ist die Verwandlung bzw. Umwandlung von organischer Tier- oder Pflanzenmaterie zu einem neuen Phänotyp. Diese bereits von Johann Wolfgang von Goethe weiterentwickelte Idee war seiner Suche nach der Urpflanze geschuldet. Das berühmte Zitat „Alles wandelt sich, nichts vergeht“ aus dem berühmten Werk Metamorphosen des Dichters Ovid widmet sich ebenso diesem umfangreichen Thema
Das abstrakte Gemälde METAMORPOSIS I visualisiert dieses scheinbare Naturprinzip des ewigen Wandels auf eine ganz eigene Art und Weise. Hier stehen zwei Farben im Bildmittelpunkt, welche sich über nahezu die gesamte Fläche des Bildes verteilen. Ein weißer Hintergrund wird im Zusammenspiel mit der Farbe Blau zu einem einheitlichen Konzept des Vordergrundes. Die Farben vermischen sich unter dem Einfluss verschiedener Dynamiken und treten mal mehr oder weniger stark in Erscheinung. So wird insbesondere der Bildrand von der reinen Farbe Weiß dominiert. Zentral hingegen und weit ausladend findet eine Vermischung, der zuvor erwähnten Grundfarben statt. In diesem Farbkonglomerat wirkt gerade die Farbe Blau je nach Lage heller oder dunkler. In diesem Zusammenhang spielt gerade die Farbtemperatur eine übergeordnete Rolle, welche somit Zonen geringerer und höherer Aktivität schafft. Die Bedeutung der Farbe Blau von einem assoziierten Firmament, Meer bis hin zu einem Universum kann ebenfalls ins Unbewusste der tiefen Nacht sowie der damit einhergehenden tiefen Ruhe des Traumes in Verbindung gehen. Blau wird somit als Farbe zumeist mit dem Immateriellen gleichgesetzt, was eine per se gegenstandlose Malerei sehr gut zum Ausdruck bringen kann.
Die Metamorphose steht somit nicht nur bei Ovid im philosophischen Mittelpunkt, sondern findet im ästhetischen Konzept der Wahrnehmung von Schönheit ihren Anklang. Dieses aus dem ZEN-Buddhismus stammende Prinzip der Wahrnehmung ist ebenfalls dem steten Wandel verpflichtet und zählt dort zu einer der vier edlen Wahrheiten des Dukkha, der Unbeständigkeit und Unpersönlichkeit des Daseins. Diese Dynamiken vermag auch das Bild METAMORPHOSIS I, optisch nachzuvollziehen.

Zusätzliche Information

Maße

1.20 m x 1.00 m

Metamorphosis 1

Acryl und Öl mit spezieller Mischtechnik auf Leinwand du Aluminium Rahmen – 2017
120 x 100 cm

Preis: 4.800,00 inkl. MwSt.


Künstler: Peter Deglow

Versand kostenlos innerhalb Deutschlands 
außerhalb Deutschlands auf Anfrage
Lieferzeit durchschnittlich 7 Tage

Vorrätig